© 2019, Lennart A. Salomon

Biographie

Wenn Lennart A. Salomon sich mit seiner Gitarre hinsetzt, fliesst ein breiter musikalischer Background von The Beatles, über Prince bis hin zu Depeche Mode in seine Songs ein. Immer anders, immer melodisch, immer auf das reduziert, worum es geht. Den Song. 

Mal auf deutsch, mal auf Englisch. Und so spielt Lennart A. Salomon unabhängig von Album Veröffentlichungen das ganze Jahr quer durch Deutschland Konzerte. Singer-Songwriter ist inzwischen ein etwas überstrapazierter Begriff, aber in seinem Fall passt er sehr gut.

Geboren ist Lennart 1978 in Frankfurt, gelebt in London und Hamburg, unterwegs zwischen privaten Wohnzimmerkonzerten in Deutschland bis hin zu großen Festivals in ganz Europa.

Die musikalische Reise begann mit sechs Jahren am Klavier. Mit 13 Jahren kamen Schlagzeug und Geige dazu. Nach Konzertreisen durch Deutschland bis nach Israel mit dem „Neuen Knabenchor Hamburg“ hat sich Lennart mit 15 Jahren Gitarre selber beigebracht. Dann kamen die Bands. 

Die Bands und die Popmusik haben Lennart nicht mehr losgelassen.

Bekannt geworden ist Lennart A. Salomon als Sänger und Frontmann der Elektro Band SONO mit denen er seit 2000 internationale Dance Charts infiltriert (unter anderem „Billboard Club Track of the Year 2001“ in den USA) und sein inzwischen sechstes Studioalbum veröffentlicht hat.

Gleichzeitig als Sänger, Gitarrist und Mastermind seiner Indie Funk Band JEROBEAM, 

Co-Produzent /-Komponist und Gitarrist des 2011er Albums von Thomas D (Die Fantastischen Vier), 

sowie als Gitarrist bei vier Tourneen von Max Mutzke, Keyboarder von VNV Nation und eine der letzten Deutschland Touren von Joachim Witt.

Auch als Begleitmusiker für James Blunt oder Heinz Rudolf Kunze kann man Salomon beobachten, oder als Komponist von nationalen und internationalen Pop Acts, Werbemusiken und Musiken für Fernsehsendungen, wie die für den Grimme Preis nominierte Kinderfernsehsendung „Jan & Henry“, die seit 2013 im Fernsehen läuft. 2019 ist "Ein Fall für die Erdmännchen" mit dem Kindermedienpreis "Der Goldene Spatz" ausgezeichnet worden.

Seine deutschen Songs haben Lennart dabei nicht nur ins Finale des „Panik Preis“ von Udo Lindenberg gebracht, sondern auch auf Alben von Lotto King Karl oder Maybebop, 

bis hin zu einer Nominierung für den "German Songwriting Award" 2018.